Sterbefall

Seit 01.01.2018 ist der ehemalige „Standesamts- und Staatsbürgerschaftsverband Steinbrunn-Zillingtal“ dem Standesamts- und Staatsbürgerschaftsverband Eisenstadt-Umgebung beigetreten.

ANSPRECHPARTNER:

http://www.eisenstadt.gv.at/buergerservice/standesamtsverband
 
Bei einem Todesfall gibt es viele Maßnahmen, die in einer bestimmten Reihenfolge und innerhalb eines bestimmten Zeitraumes gesetzt werden müssen.

Die Anmeldung des Todesfalles beim jeweiligen Bestattungsunternehmen ist wegen der Abholung des/der Verstorbenen, der Auswahl des Sarges, der Bestimmung von Art und Ablauf der Bestattungsdurchführung und Formulierung des Partentextes wichtig. Bitte nehmen Sie telefonisch bzw. persönlich mit einem Bestattungsunternehmen Kontakt auf.
Das Bestattungsunternehmen veranlasst die Totenbeschau, bringt die Anzeige des Todes in das Standesamtnach erfolgter Beurkundung des Sterbefalles bringt er die Sterbeurkunde , ist mit der Beistellung der Särge, der Abholung des/der Verstorbenen vom Sterbeort, der Abhaltung der Trauerfeier und dem Führen der Kondukte zum Grab betraut.

Die Aufgabe eines Bestattungsunternehmens ist es, die gesamte Organisation und Durchführung eines Sterbefalles zu übernehmen bzw. die Hinterbliebenen in ruhiger und angenehmer Atmosphäre bei ihren Entscheidungen zu beraten und zu unterstützen.

Das Bestattungsunternehmen veranlasst die Totenbeschau, bringt die Anzeige des Todes vom Krankenhaus oder Totenbeschauer in das Standesamt, besorgt erforderlichenfalls einen Leichenpass, Grabplatz, usw., und bringt Ihnen nach der Beurkundung des Sterbefalles die gewünschten Sterbeurkunden, Abschriften aus dem Sterbebuch und Todesbestätigungen.

GEBÜHREN: € 7,20 Bundesgebühren plus €  2,10 Verwaltungsabgabe für die Sterbeurkunde
 
2018 Friedhofsgebühren_Verordnung