Eheschließung

Haben Sie sich entschlossen, zu heiraten, dann müssen Sie mit ihrem zuständigen Standesamt („Personenstandsbehörde“) einen Termin vereinbaren.

Ansprechpersonen:

Nurten Altunbas    Tel.: +43 (0)2688/72212 – 19
Dagmar Troindl     Tel.: +43 (0)2688/72212 – 12
Irene Werber         Tel.: +43 (0)2688/72212 – 10
 
Allgemeines
Um heiraten zu können, müssen sie ehefähig sein und es darf auch kein Eheverbot vorliegen. Diese Voraussetzungen werden in der Niederschrift zur Ermittlung der Ehefähigkeit erhoben. Die Anmeldung zur standesamtlichen Trauung kann frühestens sechs Monate vor dem gewünschten Termin erfolgen, da die Niederschrift zur Ermittlung der Ehefähigkeit  („AUFGEBOT“) nur maximal sechs Monate gültig ist. Ebenfalls können Sie bereits bei der Anmeldung zur standesamtlichen Trauung der Standesbeamtin/dem Standesbeamten gegenüber die Namensführung in der Ehe erklären.
 
Zuständigkeit
Jenes Standesamt („Personenstandsbehörde“), an der einer der Verlobten den ordentlichen Wohnsitz hat. Die Trauung selbst kann auch an einem anderen Standesamt vorgenommen werden.
 
Erforderliche Unterlagen
wenn Sie Österreicherin/Österreicher sowie ledig und voll geschäftsfähig sind:
amtlicher Lichtbildausweis
Geburtsurkunde
Staatsbürgerschaftsnachweis
Meldebestätigung
urkundlicher Nachweis der akademischen Grade
 
wenn Sie eine ausländische Staatsangehörigkeit besitzen:
Ehefähigkeitszeugnis
Geburtsurkunde oder eine dieser entsprechende Urkunde
Reisepass oder sonstiger Nachweis der Staatsangehörigkeit inkl. Lichtbildausweis
Meldebestätigung oder einen Nachweis des Aufenthaltes
ev. urkundlicher Nachweis akademischer Grade
 
wenn Sie bereits verheiratet waren oder in einer eingetragenen Partnerschaft gelebt haben:
Heiratsurkunde aller früheren Ehen/Partnerschaftsurkunden aller früher begründeten eingetragenen Partnerschaften
Nachweis der Aufhebung, Nichtigerklärung oder Scheidung der früheren Ehe (Beschluss oder Urteil mit gültiger Bestätigung der Rechstkraft – „RECHTSKRAFTSTEMPEL“/ Urteil über die Auflösung der früheren eingetragenen Partnerschaft
Sterbeurkunde der Ehepartnerin/des Ehepartners/Sterbeurkunde der eingetragenen Partnerin/des eingetragenen Partners
 
wenn Sie ein Kind oder mehrere gemeinsame uneheliche Kinder haben:
die Geburtsurkunde dieser Kinder
Vaterschaftsanerkenntnis der gemeinsamen Kinder (sofern der Vater auf der/den Geburtsurkunden noch nicht eingetragen ist)
Nachweise der Staatsangehörigkeit, wenn vorhanden
Nachweis des Wohnsitzes der Kinder
 
wenn Sie beschränkt geschäftsfähig oder nicht ehemündig sind:
bei 16- bis 18-jährigen (Ehemündigkeitserklärung des Gerichtes mit gültiger Bestätigung der Rechtskraft – „RECHTSKRAFTSTEMPEL“) oder die Zustimmung der Obsorgeberechtigten
bei Bestellung eines Sachwalters oder einer Sachwalterin: deren/dessen Einwilligung bzw. der entsprechende Gerichtsbeschluss