Weitere Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus

Veröffentlicht am 15 März 2020 in Aktuell

15.03.2020

Zur Bekämpfung des Coronavirus werden weitere Maßnahmen gesetzt. Diese heute vom Bund bekanntgegeben Maßnahmen betreffen Veranstaltungen, Bewegungsfreiheit im öffentlichen Raum, Restaurants, Einreisebestimmungen und Versorgungssicherheit.

Veranstaltungen werden künftig gänzlich untersagt

  • An keinem Ort sollen sich mehr als 5 Menschen auf einmal treffen.
  • Die einzigen Ausnahmen sind jene Aktivitäten, die der Bekämpfung des Corona-Virus dienen.

Die Bewegungsfreiheit im öffentlichen Raum wird massiv eingeschränkt

  • Sportplätze, Spielplätze und andere öffentliche Plätze der Begegnung werden geschlossen.
  • Die Österreicherinnen und Österreicher werden aufgefordert sich selbst zu isolieren:
    • Das bedeutet, soziale Kontakte ausschließlich mit jenen Menschen zu pflegen, mit denen sie zusammenleben.
    • Es gibt künftig nur drei Gründe das Haus zu verlassen:
      • Berufsarbeit, die nicht aufschiebbar ist
      • Dringend notwendige Besorgungen (Lebensmittel)
      • Anderen Menschen zu helfen

Mit Dienstag werden Restaurants vollständig geschlossen

  • Die Lebensmittelversorgung wird über Supermärkte und Lieferservices gewährleistet.

Die Einreisebestimmungen werden weiter verschärft

  • Künftig werden auch Reisende aus Großbritannien, den Niederlanden, Russland und der Ukraine nicht mehr nach Österreich einreisen können.
  • Ausnahme: sie begeben sich zwei Wochen in Heimquarantäne oder sie verfügen über ein aktuelles Gesundheitszertifikat.

Neben der Aufgabe, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, muss Versorgungssicherheit in Österreich zu jeder Zeit gewährleistet sein

  • Bestehende Zivildiener werden verlängert und es wird begonnen, weitere Zivildiener zu mobilisieren, damit potenzielle Engpässe im Pflegebereich sowie in der 24 Stunden Betreuung durch Unterstützung der Zivildiener vermieden werden können.

Für Medienanfragen zum Thema Coronavirus wird auf die Rufnummer 02682 600 2836 verwiesen.


Die Marktgemeinde Steinbrunn Informiert daher über folgendes:

Liebe Steinbrunnerinnen und Steinbrunner!

Die Bundesregierung hat mit 15.03.2020 neue Verordnungen für Österreich beschlossen. Die Maßnahmen rund um das Coronavirus (Covid-19) werden ausgeweitet. Als Bürgermeister der Marktgemeinde Steinbrunn muss ich Sie auf folgende Einschränkungen des öffentlichen Lebens ab sofort hinweisen.
• Gänzliches Versammlungsverbot in Steinbrunn von mehr als 5 Personen
• Alle Veranstaltungen sind bis auf weiteres gänzlich untersagt
• Nutzungsverbot von öffentlichen Flächen (Sportplatz, Spielplatz (neue Siedlung, See, Ort), Friedrich-Robak-Platz, Friedhof, Tennisplätze, Vereinslokale, etc.)
Bundeskanzler Sebastian Kurz hat 3 Gründe für das Verlassen des Hauses definiert:

  1. Berufsarbeit, die nicht aufschiebbar ist
  2. Dringend notwendige Besorgungen, wie Lebensmittel oder Medikamente
  3. Anderen Menschen zu helfen, weil sie es selbst nicht können

Ich bitte Sie als Bürgermeister, Bekannter und Freund, halten Sie sich an die verhängten Maßnahmen der Bundesregierung. Wir befinden uns in einer der schwierigsten Krisen seit dem 2 Weltkrieg, aber wenn wir alle den Maßnahmen der Experten Folge leisten, werden wir auch diese gut überstehen. Mein Appell an alle Steinbrunnerinnen und Steinbrunner:

Sofern es möglich ist, bleiben Sie zu Hause!!!

Bezüglich der weiteren Versorgung der Gemeinde möchte ich Ihnen mitteilen: Das Rathaus bleibt für öffentlichen Verkehr bis auf Weiteres geschlossen. Sollten Sie Fragen haben, können Sie uns gerne telefonisch wie gewohnt unter der Telefonnummer 02688/72212 erreichen. Unser Service, die wichtigsten Erledigungen für die Risikogruppe (Personen ab dem 65 Lebensjahr, Personen mit geschwächtem Immunsystem, Personen mit chronischen Erkrankungen und Vorerkrankungen) zu tätigen, startet ab 16.03.2020.
Sollten Sie zu dieser Risikogruppe gehören und Ihre Versorgung von Lebensmitteln und anderen Dingen des täglichen Bedarfs durch nahe Angehörige, Verwandte, Nachbarn, Freunde etc. nicht möglich sein, dann bitten wir Sie, die Gemeinde Steinbrunn zu kontaktieren:
Tel.: 02688 / 72212 oder
E-Mail: post@steinbrunn.bgld.gv.at

Wir werden uns im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten darum bemühen, dass Erledigungen des täglichen Bedarfs wie Einkäufe, Medikamente für Sie organisiert werden.
Ich bedanke mich im Voraus bei allen für Ihr Verständnis dieser notwendigen Maßnahmen und wünsche Ihnen viel Kraft, um diese schwierige Zeit gemeinsam zu überstehen.

Mit besten Grüßen

Thomas Kittelmann
Bürgermeister